Über uns

Tenniskurier

Den aktuellen Tenniskurier kann du hier herunterladen (PDF): Tenniskurier 2016/17

Mehr als nur Tennis

… so lautet die Devise des TC Blau-Gold Kommern, der vor mehr als 40 Jahren gegründet wurde. Er hat aktuell 220 Mitglieder mit einem hohen Anteil von über 80 Kindern und Jugendlichen – Tendenz steigend. Der Verein ist Pächter einer kommunalen Sportanlage…

…die mit ihren sieben Freiluftplätzen in idyllischer Waldlage, ihrem komfortablen, saisonal bewirteten Clubhaus, einer Boulebahn und einem Kinderspielplatz heute wohl zu den schönsten Spielstätten im Tennisverband Mittelrhein zählt.

Seit 2007 befindet sich der Verein in einem tief greifenden Reformprozess, um mit einer durchdachten, wirtschaftlich ausgerichteten Vereinsführung den Herausforderungen eines modernen, zukunftsorientierten Vereins gerecht werden zu können. Er versteht sich als sportlich ambitionierter Tennisclub mit viel Raum für den Breitensport wie z.B. Tennis-Work-Shops, Cardio-Tennis, Nordic Walking und Boulespiel. Ein fundiertes Sportkonzept mit festgelegter Zielsetzung ist dabei die Grundlage der durchgängigen Trainings- und Sportprogramme für alle Altersklassen. Im Sommer wie im Winter fördern regelmäßige Zusammenkünfte und Festivitäten das aktive und harmonische Clubleben. Gemeinschaftlich kümmern sich die Mitglieder um den Ausbau, den Erhalt und die Pflege von Tennisanlage, Kinderspielplatz, Ballwand, Kleinfeld-Tennis, Basketball- und Fußballkleinfeld. Familienfreundlichkeit wird groß geschrieben.

Einen besonderen Stellenwert hat die Nachwuchsarbeit im Verein. Mit Unterstützung eines erfahrenen, hauptamtlichen Trainerteams und des in 2000 gegründeten Fördervereins hat der TC Blau-Gold Kommern im vergangenen Jahr langfristige Kooperationsvereinbarungen mit vier Schulen und zwei Kindergärten umgesetzt. Diese Vereinbarungen beinhalten ein wöchentliches Trainings- / Betreuungsprogramm von 1 bzw. 1,5 Stunden für bis zu 60 Kinder und Jugendliche. Darüber hinaus nehmen etwa 60 – 70 vereinseigene Nachwuchsspieler am wöchentlichen Training teil. Zur Sportförderung gehören neben Feriencamps und Workshops auch die Teilnahme an Kreis- und Bezirksturnieren. “Mini- und Maxi-Cup” dienen der überregionalen Talent- und Jugendförderung. Aus dem eigenen Nachwuchs werden Assistenztrainer ausgebildet.

Weiterhin versteht es der Verein als gesellschaftliche Verpflichtung, auch in den Bereichen “Energie”, “Umwelt” und “Gesundheit” neue Wege zu gehen. Mit Vorträgen und Seminaren, vor allem aber tatkräftigem und vorbildlichem Handeln sollen diese wichtigen Themen künftig noch stärker in das Bewusstsein aller jungen und erwachsenen Clubmitglieder gerückt werden.

Mehr Einzelheiten finden Sie unter der Rubrik Clubleben