Wiedereröffnung der Tennisanlage und Verhalten (Corona)

Corona-Schreiben-TC (Das Schreben als PDF-Datei)

 

Wiedereröffnung der Tennisanlage und Verhalten

Liebe Mitglieder des TC Kommern, liebe Eltern, Jugendliche und Kinder,

wir freuen uns Euch allen mitteilen zu können, dass unsere wunderschöne Tennisanlage endlich wieder geöffnet wird und Ihr herzlich willkommen seid. Allerdings haben wir – wie bereits üblich bei Wiedereröffnungen – gewisse Verhaltensregeln als Schutzmaßnahmen zu befolgen. Diese Anweisungen sind zwingend zu beachten, da andernfalls die unmittelbare Schließung der Anlage erfolgen sowie Geldbußen verordnet werden können. Einige organisatorische Hinweise zu Eurer Information:

  • Nach Betreten der Anlage bitte die Hände desinfizieren. Es sind entsprechende Behälter vorhanden.
  • Vor und nach dem Betreten des Tennisplatzes bitte auch die Hände desinfizieren.
  • Vor Spielbeginn Eintragung eurer Namen, Spielzeit bzw. Platz in die dafür ausliegende Liste.
  • Bitte stellt einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen Personen auch in Warte­schlangen und auf dem Tennisplatz sicher.
  • Kein Händeschütteln nach Spielende.
  • Nach dem spielen, ist die Anlage zu verlassen.
  • Die Nutzung von Dusch- und Waschräumen, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstigen Gemeinschaftsräumen sind bis auf weiteres untersagt. Das Clubheim bleibt geschlossen.
  • Eine Toilette wird offen sein. Diese ist nach Benutzung sauber und desinfiziert zu verlassen.

 

  • TRAINING VON JUGENDLICHEN UND ERWACHSENEN:
  • Liebe Eltern, bitte nutzen Sie die Elternzone/ Parkplatz zum Bringen und Abholen. Wir bitten um Beachtung und Verständnis, dass das Zuschauen auf der gesamten Anlage bis auf weiteres untersagt ist (auch außerhalb der Spielfelder); bei Kindern unter 12 Jahren ist das Betreten der Sportanlage mit einer erwachsenen Begleitperson zulässig. Während der

Trainingseinheit darf die Begleitperson aber nicht auf der Anlage bleiben.

  • Solange aus organisatorischer Sicht die Abstandsregelungen von 1,5 m eingehalten werden können, steht einem Training mit mehreren Personen nichts im Wege, d.h. es können auch Doppel und Gruppentraining stattfinden.
  • Eure Spieleinheiten müssen dokumentiert werden. Wir werden Anwesenheitslisten für Trainingseinheiten nutzen, um mögliche Infektionsketten zurückverfolgen zu können.
  • Jeder Teilnehmende bringt seine eigenen Handtücher und Getränke zur Sporteinheit mit. Diese sind nach Möglichkeit namentlich gekennzeichnet und werden stets in ausreichendem Abstand zu den persönlichen Gegenständen der anderen Teilnehmenden abgelegt.
  • Bitte beachtet eigenständig, dass Trainingszeiten und Platzwechsel angepasst werden, damit der Platzwechsel und die Hygienemaßnahmen umgesetzt werden können; z. B. um Kontakte mit nachfolgenden Personen zu vermeiden, reduziert jeder die Trainingszeit um 5-10 Minuten.
  • Grundsätzlich sind Experten und der DTB unisono der Meinung, dass der Virus nicht über die Bälle übertragen werden kann, so dass die Gefahr gering ist, sich über den Kontakt mit den Bällen infizieren zu können. Dennoch gilt beim Bälle sammeln: möglichst wenig körperliche Kontakte mit den Bällen, Nutzung von Ballkörben etc. koordinieren die Trainer. Es gilt, alles was mit dem Fuß oder Schläger berührt wird, ist unproblematisch.

Wichtig: Den Anweisungen über die Verhaltensregeln, die zwingend beachtet werden müssen, ist zu folgen. Grundsätzlich ist der Vorstand verantwortlich für die Erstellung eines Konzeptes und trägt die Haftung. Der Trainer hat im Training die Aufsichtspflicht. Wenn offensichtlich Vorschriften missachtet werden, bestehen Haftungsprobleme.

Wir bitten Euch daher um Verständnis sowie sorgfältige Beachtung.

Viel Spaß beim Spiel, bliebt gesund.

Sportliche Grüße

Euer Vorstand